www.sandrafrank.ch
Schlangen und mehr...

Kenianische Sandboas

(Gongylophis colubrinus loveridgei)

 

 

 

Sandboas

Die Kenianische Sandboa (Gongylophis colubrinus loveridgei) ist eigentlich eine Unterart/Farbform der Ägyptischen Sandboa (Gongylophis colubrinus colubrinus), und ist wohl eine der farbenprächtigsten kleinen Riesenschlangen.
Leider erfreuen sie sich aber nicht grosser Beliebtheit unter den Terrarianern. Dies wohl hauptsächlich wegen ihrer sehr versteckten Lebensweise. Mir persönlich machen diese kleinen, friedfertigen Schlangen aber nicht desto trotz grosse Freude. Auch wenn sich die Beobachtungsmöglichkeiten häufig auf die Köpfe, die irgendwo aus dem Sand heraus ragen, beschränken.

 

 

 

<- Typisches Erscheinungsbild zweier G. colubrinus loveridgei...

 

 

 

Sandboas

 

Verbreitungsgebiet:

 

Die Kenianische Sandboa ist in Tansania und Kenia heimisch. Dort bewohnt sie trockene Gebiete und Steppen.

 

 

Allgemeine Beschreibung:

 

 

Diese kleine Boa zeigt eine Grundfärbung von gelben bis orangen Farbtönen mit braunen oder schwarzen Flecken. Die Unterseite ist gelblich grau bis weiss. Die Augen sind senkrecht geschlitzt und der Kopf ist nicht vom Körper abgesetzt.
Männchen können eine Länge von max. 50cm, Weibchen 70-90cm erreichen.
Die Kenianische Sandboa ist dämmerungs- und nachtaktiv. Tagsüber versteckt sie sich in Kleinsäugerhöhlen oder in Steinhaufen. Sie gräbt sich auch sehr gerne in Sand oder lockerem Erdreich ein.